Riegennews

Jahresversammlung der Damenriege Sirnach

 

Am Donnerstag, 25. Januar fand die Jahresversammlung der Damenriege Sirnach statt. Wie jedes Jahr hielt man die Versammlung im Restaurant Engel Sirnach ab. Nach einem feinen Nachtessen folgte der offizielle Teil. Insgesamt waren neben den Ehrenmitgliedern und den Delegierten der anderen Riegen 25 aktive Turnerinnen anwesend. Gemeinsam schaute man auf das vergangene Turnjahr zurück; Neben den bestrittenen Wettkämpfen an den Turnfestern und der Thurgauermeisterschaft im Vereinsturnen, schaute man vor allem auf die Murgtrophy und den Schnellsten Sirnacher zurück, welche als Gesamtverein organisiert wurden. Besonders der „Schnellste Sirnacher“, welcher erstmals durch den Turnverein organisiert wurde kam bei Gross und Klein sehr gut an. Auch der Turnfahrtbericht durfte natürlich nicht fehlen, die Turnerinnen schwelgten in Erinnerungen und konnten sich das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen, wenn sie an das actionreiche Weekend in Kandersteg zurückdachten.

 

Weg von den Wettkämpfen, Anlässen und Arbeitseinsätzen ging es zu dem nächsten wichtigen Traktandum, die Wahlen. Im Vorstand gab es einige Mutationen zu verzeichnen, dies aus den verschiedensten Gründen:

 

Die Präsidentin Nicole Peter trat nach 2 Jahren Amtszeit zurück, um sich den neuen Aufgaben als Mutter zu widmen. Auch das langjährige Vorstandsmitglied Tanja Steinmann trat von ihrem Amt als Kassierin und Vize-Präsidentin zurück. Sie kehrt dem Turnverein aber nicht den Rücken zu, im Gegenteil; Mit der Wahl an der Delegiertenversammlung führt sie nun seit dem 21. April 2017 den Turnverein Sirnach als Gesamtvereins-Präsidentin.

 

Die nach den Rücktritten freien Posten blieben glücklicherweise nicht lange unbesetzt.
Als Kassier stellte sich Flavia Scheiwiller zur Wahl und für das Amt der Präsidentin meldete sich Julia Schneider. Beide wurden von der Versammlung einstimmig gewählt und mit einem kleinen Präsent im Vorstand aufgenommen. Da Julia Schneider jedoch vorher das Amt als Mädchenriegen-Hauptleiterin unter sich hatte, galt es wieder einen Sitz neu zu besetzen. Dieser wiederum wurde von Andrea Hauser übernommen, welche aber auch bereits im Vorstand war. Um den Rattenschwanz zu beenden, stellte sich Claudia Baumgartner zur Wahl für das Amt der Aktuarin. Und um den Vorstand zu komplettieren stellten sich die Technische Leiterin Sina Rütsche und die Beisitzerin Melanie Thoma zur Wiederwahl und ergänzend kam noch die Technische Leiterin der Fit und Fun-Gruppe Antonia Fuchs dazu. Die Versammlung stimmte allen Neu-, Ersatz- und Wiederwahlen zu.

 

Somit konnte in die Zukunft geblickt werden, das Jahresprogramm mit Anlässen und Wettkämpfen wurde von Sina Rütsche vorgestellt und das Trainingsprogramm erläutert. Für die neue Turnsaison wurde ein neues Schulstufenbarrenprogramm zusammengestellt, welches bereits in der Halle trainiert wird.

 

Abschliessend wurden alle Leiterinnen und Helferinnen verdankt und die fleissigsten Turnerinnen ausgezeichnet.

 

Nach der Versammlung liess man den Abend beim obligaten Lotto zugunsten der Vereinsjugend gemütlich ausklingen.

--

 

AH

0 Kommentare

TGM Sulgen

1 Kommentare

Waldfondue für die turnenden Frauen

1 Kommentare

Jahresversammlung Damenriege Sirnach 2017

 

Nach einem feinen Nachtessen im Restaurant Löwen, wurde die diesjährige Jahresversammlung eröffnet. Die Vize-Präsidentin, Tanja Steinmann begrüsste die Mitglieder, sowie die Delegierten und Ehrenmitglieder.

 

Danach blickten die Leiterinnen der Damen-, Fit und Fun- und Mädchenriege auf das vergangene Turnjahr zurück.

 

Bereits im November 2015 wurde begonnen, das Wettkampfprogramm für die anstehenden Turnfeste einzustudieren. Am 4. Juni 2016 war es dann soweit, an der Thurgauermeisterschaft im Vereinsturnen in Roggwil, konnte die Damenriege ihr Können erstmals unter Beweis stellen. Mit dem Ergebnis waren die Turnerinnen zufrieden, hatten sie sich doch um 8 Plätze gesteigert gegenüber dem letzten Jahr. Des Weiteren standen das Regionalturnfest Triengen, sowie das Turnfest in Wetzikon an, welche  mit akzeptablen Resultaten abgeschlossen wurden. Zahlreiche gesellige Anlässe sowie eine erfolgreiche Turnerunterhaltung rundeten das Turnjahr ab.

 

Die Gruppe Fit und Fun der Damenriege, welche jeweils mittwochs trainiert, erfreute sich an steigenden Mitgliederzahlen. Die neuen Leiterinnen Antonia Fuchs, Claudia Baumgartner und Natalie Allgäuer blühten in ihrer Rolle auf und gestalteten kurzweilige, abwechslungsreiche Trainings.
Für die Turnerunterhaltung im November liessen sie sich etwas ganz Spezielles einfallen; mit Hilfe von Schwarzlicht liessen sie Adler tanzen.

Auch die Mädchenriege nahm an diversen Anlässen teil. So zum Beispiel am Jugendspieltag in Bischofszell und am Jugendturntag in Kreuzlingen. Die Mädchenriegenreise wurde gemeinsam mit der Jugendriege geplant und führte die Kinderschar in den Europapark Rust. An der Turnerunterhaltung zeigten die Mädchen einen Auftritt mit Boden- und Tanzeinlage.

 

Obwohl dieses Jahr kein Wahljahr anstand, hatte die Damenriege Mutationen zu verzeichnen. Die Oberturnerin der Damenriege, Joy Kayser hatte ihren Rücktritt bekannt gegeben. Für ihre Leistungen in den letzten zwei Jahren hatte ihr der Vorstand ein kleines Präsent überreicht. Ihr Platz blieb jedoch nicht lange leer. Sina Rütsche hatte sich bereiterklärt das Amt zu übernehmen und wurde von der Versammlung einstimmig gewählt und im Vorstand willkommen geheissen.

 

 

Des Weiteren sind 15 Neumitglieder dem Verein beigetreten, somit hat die Damenriege eine stolze neue Mitgliederzahl von 40 aktiven Turnerinnen.

 

 

Neue Oberturnerin - Sina Rütsche
Neue Oberturnerin - Sina Rütsche
0 Kommentare

Turnunterhaltung 2016 "Heidi-Reloaded" - Impressionen

0 Kommentare

Neuer Trainer

Nachdem sich die Damen- und Aktivriege Sirnach sechs Jahre lang im knalligen Orange präsentiert hatten, war es in diesem Frühling an der Zeit für eine neue Vereinsbekleidung. Erfreulicherweise entschied sich auch die Mädchen-, Jugend-, Fit´n´fun- und Männerriege für dieselbe neue Bekleidung, sodass nun die gesamte Turnfamilie Sirnach mit dem türkisblauen Tenue der Marke Kempa ausgestattet ist.

 

Ohne das grosszügige Sponsoring durch die Raiffeisenbank Sirnach, die Firma INNOSourcing Sirnach und das Remy the Cocktailpub Sirnach wäre die Anschaffung nicht möglich gewesen. Der Turnverein Sirnach dankt diesen Firmen ganz herzlich für die Unterstützung! Des Weiteren dankt der Turnverein auch dem Trainer-OK unter der Leitung von Fabian Widmer für die ausgezeichnete Organisation.

 

Die Damen- und Aktivriege durften den Trainer bereits an der Thurgauer Meisterschaft in Roggwil sowie an den Turnfestern in Triengen (LU) und Wetzikon (ZH) einweihen. Dank teilweise misslichen Wetterverhältnissen konnte gleich positiv geprüft werden, wie wettertauglich der neue Trainer ist. Auch die weiteren Riegen konnten das neue Einheitstenue einweihen: die Mädchen- und Jugendriege am Jugendturntag in Kreuzlingen, die Männerriege an Volleyball- und Faustball Anlässen.  

 

Am 4. und 5. November findet dann die Turnerunterhaltung des Turnverein Sirnach unter dem Motto „Heidi reloaded“ statt, bei welcher Gelegenheit die Damenriege ihr 100 jähriges Jubiläum feiern wird. 

0 Kommentare

Turnfahrt der Damenriege Sirnach 2014

Download
Zeitungsartikel Turnfahrt 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 331.1 KB
0 Kommentare

Jahresversammlung Damenriege Sirnach 2014

Zum Auftakt der diesjährigen Jahresversammlung der Damenriege Sirnach durften alle Anwesenden feine Älplermagronen aus der Engelküche geniessen. Danach eröffnete Stefanie Andres zum ersten Mal als Präsidentin die Versammlung. Sie führte zügig durch die Traktandenliste.

Die verschiedenen Anlässe wurden nochmals anhand der Jahresberichte in Erinnerung gerufen und mit passenden Fotos unterstrichen. Zudem war es ein Wahljahr, es mussten sämtliche Ämter neu besetzt oder wiedergewählt werden. Das langjährigste Vorstandsmitglied, Claudia Baumgartner, verliess den Vorstand, da ihr eine neue, freudige Herausforderung bevorsteht. Die Präsidentin bedankte sich bei Claudia Baumgartner für ihr super Engagement über mehrere Jahre und verabschiedete sie herzlich mit einem Geschenk. Als neue Mädchenriegen-Hauptverantwortliche wurde Julia Schneider in den Vorstand gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern nochmals für weitere zwei beziehungsweise einem Jahr bestätigt.

Joy Kayser wurde als Mädchenriegenleiterin verabschiedet. Sie half seit dem Jahr 2005 die Mädchenriege leiten. Auch ihr wurde herzlich für den Einsatz zugunsten unserer Jugend gedankt.

 

Die Zahl der Mitglieder ist konstant geblieben. Es sind weder Ein- noch Austritte zu verzeichnen. Mit dieser munteren Truppe freut sich die Damenriege auf das kommende Turnerjahr und die vielen neuen Herausforderungen.

 

Bericht Antonia Fuchs

Links: Claudia Baumgartner, die Austretende aus dem Vorstand. Rechts: Julia Schneider, die neu gewählte Mädchenriegen-Hauptverantwortliche.
Links: Claudia Baumgartner, die Austretende aus dem Vorstand. Rechts: Julia Schneider, die neu gewählte Mädchenriegen-Hauptverantwortliche.

Die Damenriege Sirnach in der Turnfabrik in Frauenfeld

 

Am 23. Oktober reisten 10 Frauen mit ihren Privatautos nach Frauenfeld in die Turnfabrik. Da die Grünau-Turnhalle in Sirnach immer noch wegen Umbau geschlossen war, suchten die Frauen eine Alternative um sich trotzdem etwas auszutoben. Das grosse Trampolin sowie die Schnitzelgrube und die Kletterwand fanden grossen Anklang, aber auch die anderen Geräte wurden rege genutzt. So probierte Frau sich an der Reckstange, an den Ringen, am Barren oder am Schwebebalken. Auch das richtige sichern am Barren wurde angeschaut und wie ein Element einfacher geübt werden kann. Alle Tipps von Marco Sieber (Betreuer dieses Abends) wurden dankend angenommen. Es war ein lehrreicher Abend. Die Turnerinnen bedankten sich bei Marco mit einer Flasche Wein und einem Applaus.

 

 

Bericht von Claudia Baumgartner


Jahresversammlung Damenriege Sirnach 2013

Nach einem feinen Nachtessen aus der Engelküche wurde die diesjährige Jahresversammlung mit einem Sketch eröffnet, da die langjährige Damenriegenleiterin, Claudia Baumgartner, zurücktrat. Ebenfalls verlies die Präsidentin, Daniela Rietmann, nach 12 Jahren ihr Amt und den Verein. Es wurde deshalb eine abwechslungsreiche Versammlung mit vielen Erinnerungen, Fotos und einem Gedicht über das Vereinsleben der beiden langjährigen Vorstandskolleginnen.

Obwohl es kein Wahljahr war, mussten gleich drei Funktionen neu besetzt werden. Einstimmig als neue Präsidentin wurde Stefanie Andres gewählt. Sie ist bereits seit fünf Jahren im Vorstand tätig. Da sie nun die Buchhaltung nicht mehr führen kann, wurde Tanja Steinmann als neue Kassierin gewählt. Die Hauptleitung der Damenriege übernimmt nun Natalie Allgäuer. Sie hatte schon über ein Jahr als Hilfsleiterin ihr Können unter Beweis gestellt. Der Vorstand ist somit wieder komplett.

Zudem verlies Sara Berweger ebenfalls nach 12-jähriger Revisorentätigkeit die Riege. Als neue Revisorin stellte sich Elizabeth Frei zur Verfügung, welche mit einem Applaus in ihr Amt gewählt wurde.

Ein weiteres Highlight des Abends war die Verabschiedung von Anita Friedli. Sie war der Damenriege 30 Jahre lang Treu gewesen.  Diese Leistung wurde gebührend gefeiert.

Alle abtretenden Mitglieder wurden mit einem grossen Dankeschön für ihre wertvolle Arbeit und ihr super Engagement über so viele Jahre verabschiedet und mit guten Wünschen für die Zukunft entlassen. Allen Neumitgliedern wurde viel Erfolg und Spass mit ihren neuen Aufgaben gewünscht.

Obwohl die Damenriege vier Rücktritte zu verbuchen hatte, kann trotzdem positiv in die Zukunft geschaut werden, da sechs Neueintritte zu verzeichnen waren. Die Damenriege freut sich auf das kommende Turnerjahr mit vielen neuen Herausforderungen und der Teilnahme am Eidgenössischen Turnfest in Biel.af

 

Der neue Vorstand:

Stefanie Andres, Claudia Baumgartner, Natalie Allgäuer, Tanja Steinmann, Antonia Fuchs

 


Turnfahrt 2012

Bericht:

  

Dieses  Jahr durften wir uns auf eine zweitägige Turnfahrt  freuen.  Am  1. September um 8 Uhr begann unsere Überraschungsreise.  Es freuten sich 13 Frauen auf ein erlebnisreiches Wochenende, leider konnte Tanja dann doch nicht mitkommen.  Als uns Julia die Tickets überreichte, lüftete sich das Geheimnis unserer Fahrt, es ging nach Bern.


 

Als erstes besuchten wir den Bärengraben wo wir vier Bären entdeckten. Leider spielte das Wetter nicht so mit, sodass wir unseren Stadtausflug verkürzen mussten.  Aber uns schreckte das natürlich nicht ab und so spazierten wir zum Bundeshaus.  Da nahmen wir unseren Lunch zu uns,  dass wir gestärkt  zum Bern-Aqua  gehen konnten, denn der Regen wurde immer heftiger, sodass wir uns fürs Schwimmen entschieden hatten.  Mit dem Zug sind wir dann zu dem Westside gefahren und dort vergnügten wir uns 2 ½ Stunden im Bern-Aqua. Es gab unzählige tolle Rutschen, ein Solebad mit einer Filmwand und man konnte so richtig chillen, Sprudelbad und andere tolle Aktivitäten.  Je nach dem konnte man sich entspannen oder so richtig austoben. Leider verging die Zeit viel zu schnell und wir mussten uns dann schon wieder duschen und anziehen.  Ein paar Frauen war es dann auch schon zu heiss und sie wollten sich mit einem Eiskaffee im Starbucks abkühlen. Unsere Reise führten wir dann weiter und gingen in die City und suchten unser Hotel, leider erwies sich die Suche nicht so einfach, aber Smartphone sei Dank und wir konnten mit Hilfe von Google Maps unser Hotel finden.  Wir checkten ein und haben dann von Julia erfahren, dass die Aktivriege auch in dem Hotel übernachteten.  Wir bezogen unser Zimmer  und machten uns frisch und hübsch für den Abend.  Voller Neugierge schauten wir aus unseren Fenstern und freuten uns, als wir unsere „Männer“ sahen.  Die Aktivriege war genauso überrascht wie wir.  Den Abend verbrachten wir mit der Aktivriege, gingen zusammen essen. Nach unzähligen Stunden fanden die Männer, wir müssten noch einwenig Party machen.  Wir teilten uns auf, einige gingen ins Hotel zurück, weil sie müde waren, andere gingen in die KUBA Bar und die Restlichen, die noch keine 20 Jahre alt sind, gingen ins „El Presidente“ und feierten noch einwenig.  Auf dem Weg ins Hotel trafen wir unsere Frauen und Männer wieder und gingen zusammen Richtung Hotel.  Am nächsten Morgen trafen wir uns alle wieder frisch und munter im Frühstückssaal und genossen ein  sehr  reichhaltiges Frühstück.  Diesen Sonntag planten die Männer und wir mussten um 9.45 bereit sein für den Ausflug  auf den „Gurten“.  Die Gurtenbahn beförterte uns auf den Berg, wo sich gleich wieder  die Gruppen aufteilten, einige gingen direkt ins Restaurant und die anderen gingen auf den Aussichtsturm.  Auf dem Gurten haben wir dann auch noch ein Gruppenfoto gemacht. Es war wie ein kleines Kinderparadies  auf dem „Gurten“ wo es ein kleines „Zügli“ hatte. Daniel spendierte für alle die Lust hatten eine Runde „Zügelifahrt“.  Das Zügeli war rappelvoll mit TV Leutchen aus Sirnach, ein toller Anblick.  Nach dieser tollen Fahrt machten wir uns auf den Weg und wanderten nach Bern hinunter.  Die Männer gingen dann ihren eigenen Weg und wir Frauen schlemmten in Bern bei einem leckeren Italiener noch ein Essen. Nach diesem feinen Essen machten wir uns auf den Heimweg mit dem Zug.  Wir sind so gegen 17 Uhr in Sirnach angekommen.  Ein erlebnisreiches Wochenende ging zu Ende . Wir möchten uns noch ganz herzlich bei den Organisatorinnen Joy Kayser und Julia Schneider bedanken.

 

Bericht und Bilder: Nadine Hauser


Bilder:


3 Turnerinnen der Damenriege Sirnach starteten im Einzelwettkampf am Kantonalturnfest in Frauenfeld

Um 14.00 Uhr fiel der Startschuss im Turnwettkampf für die drei Einzelturnerinnen Julia Schneider, Joy Kayser und Claudia Baumgartner. Der Wettkampf bestand aus 5 verschiedene Disziplinen aus 3 Sparten. So wurde Schulstufenbarren, Bodenturnen, Gymnastik Bühne, Hindernislauf, Unihockey Slalom, Wurf/Weitsprung und Kugelstossen absolviert. Die Sonne zeigte sich von der besten Seite und sorgte für heisse Temperaturen. Die Turnerinnen konnten zufrieden sein mit Ihren Leistungen, waren doch die zwei Jüngsten Julia und Joy das erste mal an so einem Gross Anlass im Einsatz.

 

Angefangen wurde beim Schulstufenbarren, um 15.10 Uhr war die selbst einstudierte Gymnastik an der Reihe. Vor zahlreichem Publikum und Fans hiess es jetzt Köper spannen, Zehen strecken und lachen was das Zeug hält. Gar nicht so einfach wenn ein bisschen Nervosität mit dabei ist, aber die drei haben sie mit Bravour gemeistert. Wurde doch während der Vorführung vom Michael Jackson Outfit zur Tiger Lady umgezogen.

Gemeinsam ging es gleich weiter zum Bodenturnen, was allen sehr gut gelang. Kurz vor der letzten Disziplin verletzte sich Joy Kayser beim Kugelstossen und zog sich eine Bänderzerrung im Sprunggelenk, eine angerissene Sehne im Fuss und einen Gelenkkapselriss zu. Somit konnte sie den angemeldeten Weitsprung nicht mehr absolvieren und entschloss sich den Weitwurf so gut es ging zu versuchen. Was dann in der Wertung nicht akzeptiert wurde. Mit dem Unihockey Slalom und dem Hindernislauf schlossen Julia und Claudia ihren Wettkampf um 18.00 Uhr ab.

 

Trotz allem war dieser Wettkampf für alle eine tolle Erfahrung. Herzliche Gratulation den drei Damen.

 

Ranglistenauszug:

------------------------------------------------------------------------------------------------

Claudia Baumgartner, Noten

Schulstufenbarren 8.55 /ab Note 9.00 geturnt

Bodenturnen 9.20

Gymnastik 8.68

Unihockey Slalom 9.00

Hindernislauf 7.60

Total Punkte 43.03, Platz 29 von 72 Turnerinnen

------------------------------------------------------------------------------------------------

Julia Schneider, Noten

Schulstufenbarren 7.30 /ab Note 9.00 geturnt

Bodenturnen 8.55

Gymnastik 8.24

Unihockey Slalom 6.42

Hindernislauf 7.78

Total Punkte 37.29, Platz 53 von 71 Turnerinnen

 ------------------------------------------------------------------------------------------------

Joy Kayser

Schulstufenbarren 8.50 /ab Note 9.00 geturnt

Bodenturnen 8.70

Gymnastik 8.25

Kugelstossen 8.10

Wurf 3.00 (Unfall nicht durchgeführt)

Total Punkte 36.55, Platz 60 von 71 Turnerinnen

 ------------------------------------------------------------------------------------------------

Rangliste vom KTF2012

http://www.tgktf2012.ch/documents/Turnwettkampf_Rangliste.pdf

 


Drei neue Damenriegenmitglieder schnuppern Wettkampfluft

 

Tanja Steinmann, Nadine Hauser und Elizabeth Frei haben das erste Mal mit
der Damenriege Sirnach an einem Wettkampf teilgenommen.
An der Thurgauermeisterschaft im Vereinsturnen in Erlen haben die drei Neumitglieder
am Sonntag den 20.05.2012 an den  Disziplinen Schulstufenbarren und Gymnastik
Kleinfeld teilgenommen.
Die Damenriege Sirnach ist froh um die tatkräftige Unterstützung durch die Neuen.
werden.

 

Tanja Steinmann
Tanja Steinmann
Nadine Hauser
Nadine Hauser
Elizabeth Frei
Elizabeth Frei

Am Schulstufenbarren konnte die Note 7.83 und in der Gymnastik Kleinfeld die Note 7.77 erziehlt werden.

3 Turnerinnen am Turnwettkampf im Einzelturnen

Am 23. Juni nehmen Joy Kayser, Julia Schneider und Claudia Baumgartner am Turnwettkampf Einzeltrunen am Kantonalen Turnfest in Frauenfeld teil.

 

Momentan laufen die Vorbereitungen für den Vereinswettkampf und auch für's Einzelturnen auf Hochtouren....Bald mehr dazu mit Informationen und Bildern vom Trainigstag.....

 

 

Die Einzelturnerinnen starten ab 14.00 Uhr mit den Disziplinen Schulstufenbarren, Boden, Sprung, Gymnastik (ab 15:10 Uhr), Hindernislauf, Unihockeyslalom und Leichtathletik in Frauenfeld. Sie freuen sich über alle, die sie tatkräftig anfeuern und sie mit ihrer Anwesenheit unterstützen!

 


Jahresversammlung der Damenriege Sirnach

Die Jahresversammlung begann mit einem feinen Nachtessen aus der Engel-Küche.

Die Präsidentin, Daniela Rietmann, begrüsste die Mitglieder, ein Ehrenmitglied und die Delegierten  zur Versammlung.

Sie liess das Jahr revuepassieren. Nebst der Thurgauermeisterschaft in Müllheim und dem Regionalturnfest in Biberist, nahm man an der Turngala in Balterswil mit einer extra einstudierten Aerobic teil. Zudem stellte sich eine Gruppe den Herausforderungen an der Raiffeisenbank Murgtrophy. Auch die geselligen Anlässe kamen mit einem Sommerhöck, der Turnfahrt aufs Hörnli mit rasanter Trottinetabfahrt nach Steg, dem Chlausabend und dem Schlusshöck im Dezember nicht zu kurz. Natürlich wurde auch wieder an diversen Anlässen gearbeitet.

 

Die Leiterin, Claudia Baumgartner,  hielt ebenfalls aus turnerischer Sicht nochmals Rückschau.

Sie berichtete von der  Teilnahme  an der Thurgauermeisterschaft und dem Regionalturnfest in Biberist. Bei beiden Anlässen wurden der Schulstufenbarren und die Gymnastik zum Besten gegeben. In Biberist nahm man zusätzlich noch am Fachtest Allround teil.

Neue Vereinsmitglieder: Nadine Hauser und Monika Meile
Neue Vereinsmitglieder: Nadine Hauser und Monika Meile

Auch die Mädchenriege nahm an diversen Anlässen teil. So zum Beispiel am Hallenjägerballturnier in Wilen, dem Jugispieltag in Münchwilen und dem Jugiturntag in Thundorf. Die diesjährige Mädchenriegenreise führte die Schar nach Hemishofen, wo sie an einer Bauernhofolympiade teilnehmen konnte. Danach gings mit dem Schiff von Stein am Rhein nach Steckborn. Die Reise hat allen Teilnehmenden sehr  viel Spass gemacht.

 

Die von der Kassiererin, Stefanie Andres, vorgetragene Jahresrechnung der Damenriege schloss mit einem Gewinn ab. Dafür sah es bei den Mädchen nicht ganz so positiv aus.

 

Dieses Jahr waren keine Rücktritte eingegangen. Umso grösser die Freude, dass 3 neue Turnerinnen aufgenommen werden konnten. Natalie Allgäuer wurde in Abwesenheit einstimmig in den Vorstand gewählt. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern nochmals für ein, bzw. zwei Jahre bestätigt

Neue Leiterinnen: Joy Kayser und Julia Schneider
Neue Leiterinnen: Joy Kayser und Julia Schneider

Erfreulich ist auch, dass zwei neue Hilfsleiterinnen für die Mädchenriege gefunden werden konnten. Dies sind Julia Schneider und Joy Kayser. Sie werden in diesem Frühjahr den J+S Leiterkurs besuchen. Herzlichen Dank für euer Engagement.

 


Thurgauer Meisterschaft im Vereinsturnen in Mülheim

Die Damen erturnten im Schulstufen Barren eine 7.65 und in der Gymnastik die Note 7.87.